background

Die Entstehung

Bis heute trägt der Tennis Club Friedrich der Große einen Teil der Geschichte des Ruhrgebiets und der Industralisierung.

Image
Image
Image

Der Tennis-Club. Hier stand früher mal Schacht 1

Als Folge der Industrialisierung des Ruhrgebiets zu Anfang des 19. Jahrhunderts wurde im Jahr 1870 Schacht 1 der Zeche Friedrich der Große im Stadtteil Herne-Horsthausen abgeteuft.

2 Jahre später begann bereits eine Kohleförderung von über 13000 Tonnen Kohle. Mit Fortschreiten des Kohlenabbaus in der Ruhrregion und des steigenden Exports wurde im Jahr 1921 mit über 200 Beamten und 5900 Arbeitern knapp 900 000 Tonnen Kohle befördert.

2 Jahre später begann bereits eine Kohleförderung von über 13000 Tonnen Kohle. Mit Fortschreiten des Kohlenabbaus in der Ruhrregion und des steigenden Exports wurde im Jahr 1921 mit über 200 Beamten und 5900 Arbeitern knapp 900 000 Tonnen Kohle befördert.

Image

Gründung der Betriebssportgemeinschaft. Über 5 Abteile.

Gründung der Betriebssport-Gemeinschaft. Über 5 Abteile.

Im Jahr 1968 bildete sich aus Mitarbeiten des Zechenbetriebs die Betriebssportgemeinschaft Friedrich der Große, welche über 5 verschiedene Abteile besaß. Den Großteil stellte die Tennisabteilung mit damals 120 Mitgliedern dar.

Im Laufe der Jahre kam es durch Eigeninitiative zu einem stetigen Ausbau der Sportanlage mit acht Außenplätzen und einer Tennishalle mit zwei Teppichplätzen.

Image
Image

Im Laufe der Jahre kam es durch Eigeninitiative zu einem stetigen Ausbau der Sportanlage mit acht Außenplätzen und einer Tennishalle mit zwei Teppichplätzen.

Image
Image
Image

Der Strukturwandel. Zechen werden stillgelegt.

Im Jahr 1957 machten sich die ersten Anzeichen der Kohlekrise bemerkbar, welche im Herbst 1965 zur ersten Rezession in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland führte.

So wurde auch 1967 auf dem Zechengelände Friedrich der Große die erste Anlage 1/2 stillgelegt. 1978 kam es zur endgültigen Schließung der Zeche.

So wurde auch 1967 auf dem Zechengelände Friedrich der Große die erste Anlage 1/2 stillgelegt. 1978 kam es zur endgültigen Schließung der Zeche.

Image

FdG heute. Ein unabhängiger und eigenständiger Verein.

Nach Schließung der Zeche kam es auch in anderen Abteilen der ehemaligen Sportgemeinschaft zu eigenständigen Vereinsgründungen.

Mit der Eigenständigkeit des Tennis Clubs nahm auch der sportliche Rahmen konkrete Formen an. In verschiedenen Spielklassen entwickelte sich der Verein mit Erfolg bis in die Oberliga und repräsentiert den weißen Sport bis heute als zeitlos und innovativ.

Image
Image

Mit der Eigenständigkeit des Tennis Clubs nahm auch der sportliche Rahmen konkrete Formen an. In verschiedenen Spielklassen entwickelte sich der Verein mit Erfolg bis in die Oberliga und repräsentiert den weißen Sport bis heute als zeitlos und innovativ.